Allgemeines
Wetter
Besucherzähler

Turnierberichte 2013/2014

 


 

Gute Leistungen werden nicht belohnt! Viertelfinalaus gegen den JFC Frankfurt!

Beim letzten Hallenturnier der Saison traf man in einer super schönen Halle in der Gruppe auf den Hessenligisten der SG Rosenhöhe, Kickers Bachgau und den TSV Mainaschaff.

Gegen die SG Rosenhöhe zeigte man sich mal von einer ganz anderen Seite im Vergleich zu den vorherigen Turnieren. Der Gegner wurde klar beherrscht und man zeigte sehenswerte Kombinationen. Auch vor dem Tor war man wesentlich abgezockter. Am Ende stand ein verdienter 4:2 Sieg. Auch die nächsten beiden Spiele wurden richtig gut bestritten, sodass man mit zwei weiteren Siegen (2:0 gegen Kickers Bachgau und 4:1 gegen TSV Mainaschaff) ins Viertelfinale einzog. Das Turniersystem sah es vor, dass man gegen den besten Dritten spielen musste. Hier präsentierte man sich leider nicht so wie in den vorherigen Spielen und machte sich das Leben durch einige leichte Fehler selbst schwer. Das Spiel wurde mit 0:2 verloren. Insgesamt gesehen ein richtig gutes Turnier, bei dem man sich bis zum Viertelfinale sehr spielfreudig zeigte.



Vorrundenaus in Asslar

Das zweite Turnierwochenende in Asslar ging leider früher zu Ende als gehofft. Gerade in den entscheidenden Spielen war man wieder nicht in der Lage ein Tor zu erzielen.

Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer der Gruppenliga Gießen/Marburg, den VfB Gießen. Man präsentierte sich sehr zurückhaltend und geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Danach erwachte man und erzielte den Anschlusstreffer, doch weitere Torchancen konnten nicht genutzt werden. Der Gegner machte es besser und gewann im Endeffekt verdient mit 1:3. Das zweite Spiel wurde klar und deutlich mit 12:0 in 11 Minuten für sich entschieden. Der FV Biebrich war klar unterlegen und kam kaum über die Mittellinie. Hier zeigte man mal die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Gegen die JSG Obere Nidder musste nun ein Sieg her. Der gegnerische Torwart brachte unsere Stürmer zur Verzweiflung. Im Gegenzug erzielten die Büdinger zwei Tore und somit war ein Weiterkommen unmöglich.

Insgesamt gesehen ein Spiegelbild der gesamten Hallensaison - wenn man sich die Torchancen erspielt, werden sie einfach nicht genutzt und in der Defensive ist man nicht wach genug.


3. Platz beim Hallenturnier in Hausen

Beim Hallenturnier in Hausen, bei dem 6 Teams im Ligasystem gegeneinander antraten, kam unsere C1 nach zwei schwachen Spielen nur auf den 3. Platz.

Im ersten Spiel gegen die Spvgg Oberrad ließ man nichts anbrennen und der Gegner wurde klar beherrscht. Nach 11 Minuten ging man mit 2:0 als Sieger vom Feld. Nächster Gegner war nun der Gastgeber von Teutonia Hausen. Im Vergleich zum ersten Spiel konnte man sich noch einmal steigern und gewann klar mit 5:0. Nun stand das entscheidende Spiel gegen die Spvgg Dietesheim an, die zu diesem Zeitpunkt alles gewonnen hatten. Der FCE geriet schnell mit 0:1 in Rückstand. Davon erholte man sich auch nicht wirklich und zeigte eine schwache Leistung. Am Ende verlor man mit 0:3 und verspielte sich alle Chancen für den Turniersieg.

Nach nur einem Spiel Pause ging es gegen die SG Nieder-Roden. Anscheinend noch nicht ganz auf dem Platz stehend, konnte der Kreisligist aus Offenbach mit 0:2 in Führung gehen. Nun wachte man auf und drehte das Spiel. Am Ende stand ein verdientes 4:2, trotz einer schwachen Anfangsphase. Im abschließenden Gruppenspiel musste man, aufgrund der Niederlage von Dietesheim gegen Oberrad mit 9 Toren Vorsprung gewinnen. Die Chancen hatte man, allerdings schaffte man es auch an diesem Tag 4-5mal aus einem Meter das Tor nicht zu erzielen. Das Spiel endete 1:2.

Insgesamt gesehen fehlt es unseren Jungs in den entscheidenden Spielen an der Cleverness, sodass man nicht in der Lage ist solche Spiele mal für sich zu entscheiden.


Gute Vorstellung beim Hallenturnier in Asslar

Als Titelverteidiger reiste man nach Asslar und wollte den Pokal auch nicht kampflos aufgeben. Das erste Spiel ging gegen den KSV Klein Karben, wo unsere Jungs, trotz verlängerter Fahrt aufgrund eines Staus, richtig gut ins Spiel fanden. Durch gute Kombinationen wurde das Spiel mit 2:0 gewonnen.

Auch im zweiten Gruppenspiel dominierte man klar und konnte den Gruppenligist aus Wetter klar und deutlich mit 4:0 schlagen. Nun ging es gegen das erste Team von Rot-Weiss Frankfurt, welches an diesem Tag mit 2 Teams angetreten war. Gleich zu Beginn konnte auch das 1:0 erzielt werden. Der Gegner wurde klar beherrscht, doch zwei individuelle Fehler brachten den Tabellenführer der Gruppenliga Frankfurt auf die Siegerstraße. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf und erspielten sich weitere gute Chancen, doch ein weiteres Tor wollte nicht mehr fallen.

Im Viertelfinale traf man nun auf das andere Team der Rot Weißen. Auch hier ein ähnliches Bild. Klare Torchancen auf Seiten des FCE, welche nicht genutzt wurden. Eine Torchance nach einer Unaufmerksamkeit reichte dem Gegner zum 0:1 Sieg.

Insgesamt gesehen eine gute Leistung, nur die Abgezocktheit vor dem Tor hat heute eine bessere Platzierung verhindert.


Rabenschwarzer Tag beim eigenen Hallenturnier in Großkrotzenburg

Beim eigenen Hallencup, dem Sneakerbox Seligenstadt Cup, welcher in Großkrotzenburg stattfand, wollten unsere Jungs endlich einmal einen Turniersieg einfahren. Die U15 traf auf KSV Klein Karben U14, VfB Unterliederbach, VfB Gießen und den SV Wiesbaden. Die U14 spielte in Gruppe B gegen Bayern Alzenau U14, Blau-Gelb Frankfurt U14, Rot-Weiss Walldorf und Germania Weilbach.

Im ersten Spiel der U15 konnte der Gastgeber nur wenig überzeugen. Man erspielte sich zwar die eine oder andere Torchance, doch insgesamt gesehen war dies viel zu wenig, um den giftigen Gegner aus Karben zu besiegen. Somit wurde das Spiel mit 0:1 verloren. Nun ging es gegen einen der Favoriten, den VfB Gießen. Hier spielte man richtig gut mit und konnte den Gegner auch größtenteils beherrschen. Die Torchacnenverwertung war in diesem und in den folgenden Spielen jedoch katastrophal, sodass man durch einen individuellen Fehler mit 0:1 verlor. Auch gegen den SV Wiesbaden war man richtig präsent und wollte die Chance auf das Halbfinale noch wahren. Es entwickelte sich ein gutes Spiel, welches der Gast, aus den oben genannten Gründen mit 0:1 für sich entscheiden konnte. Im letzten Gruppenspiel ging man zwar mit 1:0 in Führung, stellte sich dann aber sehr blöd an, sodass man am Ende mit 2:3 gegen den VfB Unterliederbach unterlag.

Die U14 machte es nicht wirklich besser und unterlag dem FC Bayern Alzenau mit 0:1. Gegen Germania Weilbach zeigte man sich wesentlich verbessert und konnte sogar in Führung gehen, allerdings war der Gegner körperlich stärker und aggressiver, sodass man mit 2:3 unterlegen war. Auch das Spiel gegen Blau Gelb Frankfurt war eine Ernüchterung. Der Gegner konnte mit 1:2 gewinnen und somit musste im letzten Gruppenspiel gegen Rot-Weiss Walldorf ein Sieg her, um dem eigenen Duell mit der U15 aus dem Weg zu gehen. Die U14 ging auch 2mal in Führung und machte ihr mit Abstand bestes Spiel, allerdings reichte der eine Punkt beim 2:2 nicht aus, um noch 4. in der Gruppe zu werden. Somit kam es zum teaminternen Duell zwischen U15 und U14 im Spiel um Platz 9/10. Dieses gewann die U15 mit 7:0.

Insgesamt gesehen sehr schwankende Leistungen in den Spielen, bei denen man durch kleine Fehler eiskalt bestraft wurde. Glückwunsch an den Turniersieger Rot-Weiss Walldorf, sowie ein herzliches Dankeschön an alles Helfer, die das Turnier für die Spanienfahrt 2014 möglich gemacht haben. Auch noch einmal einen Dank an unseren Sponsor, die Sneakerbox Seligenstadt.


Schwacher Auftritt der U14 beim Hallenturnier von Makkabi Frankfurt

Einen Tag später ging es mit dem jüngeren Jahrgang zum Hallenturnier nach Frankfurt, welches von Makkabi ausgerichtet wurde. Die Gegner in der Gruppe hießen: Makkabi Frankfurt D1 (aufgrund der Absage von Urberach), Makkabi Frankfurt U14 und FV Sprendlingen.

Im ersten Spiel gegen die D1 von Makkabi ließ man nichts zu und konnte klar mit 2:0 gewinnen. Allerdings konnte man anhand dieses Spiels schon erkennen wie der weitere Turnierverlauf aussehen würde. Ohne Tempo, Aggressivität und dem nötigen Engagement kann man auch kein Turnier gewinnen. Diese Attribute ließ man gegen Sprendlingen vermissen und geriet mit 0:4 unter die Räder. Nun musste ein Sieg gegen Makkabi Frankfurt U14 her, welches jedoch auch mit 0:1 verloren ging, da man weiterhin sehr pomadig agierte.

Erst im Spiel um Platz 5/6 steigerten sich die Jungs und verließen mit 2:0 den Platz als Sieger. Insgesamt gesehen ein ganz schwacher Auftritt der Jungs, die nicht das zeigten, was in ihnen steckt.


C1 belegt 3. Platz beim Hallenturnier in Klein-Zimmern

Eine Woche nach dem guten Auftritt in Babenhausen wollte man in Klein-Zimmern auch für gute Leistungen sorgen. Am heutigen Tag reiste man nur mit Spielern des älteren Jahrgangs zum Turnier.

Im ersten Spiel legte man auch schon gut los und konnte gegen die TGS Jügesheim klar mit 3:0 gewinnen. Der Gegner hatte kaum Chancen und unsere Jungs spielten die Tore gut heraus. Gegen des Gastgeber aus Klein-Zimmern behielt man mit 1:0 die Oberhand und war somit schon für das Halbfinale qualifiziert. Das letzte Gruppenspiel hatte es auch in sich. Gegner war die TS Ober Roden, Tabellenührer der Gruppenliga Darmstadt. Man geriet durch eine Unaufmerksamkeit mit 0:1 in Rückstand, konnte aber nach einer schönen Kombination zum 1:1 ausgleichen. Das Spiel war weiterhin sehr aggressiv, aber fair geführt und somit trennten sich beide Teams mit 1:1. Im Halbfinale ging es nun gegen die JSG Obere Nidder, welche in der Gruppe B den zweiten Platz belegt hatten. Der FCE konnte nicht annähernd an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen und geriet durch individuelle Fehler mit 0:2 in Rückstand. Nun erwachte man und steckte nicht auf, sodass noch der 2:2 Ausgleich erzielt werden konnte. Nun ging es ins 9m-Schießen, welches aus unserer Sich miserabel lief. Lediglich ein 9m konnte auf den Kleinfeldtoren verwandelt werden.

Somit blieb am Ende nur das Spiel um Platz 3/4, welches man, dieses Mal souverän, mit 4:3 im 9m-Schießen gegen TS Ober Roden gewinnen konnte. Insgesamt gesehen ein guter Auftritt, allerdings hätte man durch eine bessere Leistung im Halbfinale noch mehr überzeugen können.


2. Platz beim Hallenturnier in Babenhausen

Beim ersten Turnier im neuen Jahr 2014 wollte der FCE gleich den Turniersieg mit nach Hause nehmen, doch ein unnötiges 1:2 im Finale gegen den Gruppenligisten SV St. Stephan Griesheim verhinderte dies.

Im ersten Spiel traf man auf die JSG Lützelbach/Rimh/Breitenbach. Das Spiel lief nur auf ein Tor und der Gegner konnte die einzige Unaufmerksamkeit unserer Jungs nutzen und den 7:1 Ehrentreffer erzielen. Ansonsten spielte der FCE gefällig nach vorne, hatte aber auch noch ein paar Probleme reinzukommen, vor allem was das Umschaltspiel und das Tempo betrifft. Der SV Sickenhofen war der nächste Gegner. Dieser hatte leider überhaupt keine Chance und wurde mit 13:0 abgefertigt. Nun konnte man gegen den Gastgeber aus Babenhausen das Endspiel bereits so gut wie fest machen, doch ein schwaches 1:1 reichte dazu nicht aus. Dieses Spiel war auch gleichzeitig das Schwächste an diesem Tag- wenig Bewegung, wenig Spielfreude. Im letzten Gruppenspiel musste ein Sieg her, um ins Finale einzuziehen. Gegner hierbei war Blau-Gelb Frankfurt. Unsere Jungs spielten nun wieder wesentlich aggressiver und konnten das Spiel klar und deutlich mit 4:0 für sich entscheiden.

Im Endspiel ging der FCE mit 1:0 in Führung, hätte danach durchaus auf 2:0 erhöhen können und offenbarte abermals Schwächen in der Defensive. Die Vorgaben wurden nicht konsequent umgesetzt und so konnte der Gruppenligist aus Darmstadt das Spiel noch drehen. Insgesamt gesehen ein guter Auftritt unserer Jungs, jedoch hätte durchaus etwas mehr herausspringen können.


Gute Leistungen beim Hallenturnier in Ober-Ramstadt

Der dritte Turniertag hintereinander sollte wesentlich bessere Ergebnisse bringen als die Turniere zuvor, ausgenommen das Turnier in Freigericht. Im ersten Spiel des Tages wurde der Gastgeber klar mit 4:1 geschlagen. Auch das zweite Spiel wurde verdient mit 2:1 gegen den SV Wiesbaden gewonnen. Im abschließenden Gruppenspiel wurde der JFV Alsbach/Auerbach mit 6:2 geschlagen. Somit wurde man nach ansprechenden Leistungen im Kombinationsspiel und auch in der Defensive verdienter Gruppensieger der Gruppe A.

Das Turniersystem sah es vor nun gegen den besten Gruppendritten zu spielen, welcher die SG Kelkheim war. Hier war man leider weit entfernt von den Leistungen in der Vorrunde und hatte nach individuellen Fehler mit 1:2 das Nachsehen. In der Trostrunde konnte man sich wieder steigern und schlug den HFC Bürgel klar mit 6:0. Im abschließenden Spiel um Platz 5/6 traf man wiederum auf Alsbach-Auerbach. Auch hier konnte man mit einem klaren 3:0 den fünften Platz sichern. Insgesamt gesehen war es eine gute Leistung unserer Jungs, außer das Spiel gegen Kelkheim, welches leichtfertig verloren wurde. Ansonsten konnte man aber mit guten Kombinationen aus sich aufmerksam machen.


Wieder keine Chance gegen Top Teams - Schwache Leistungen in Neu Anspach

Beim Hallenturnier in Neu-Anspach wurde 2x10 Minuten auf Kunstrasen mit Rundumbande gespielt. Das Turnier streckte sich über 2 Tage. Wie auch schon beim eigenen Top-Hallenturnier traf man auf Teams wie den FSV Frankfurt oder den SV Sandhausen. Gleich das erste Spiel am ersten Tag ging gegen die Footletes Akademie aus Frankfurt, die sich aus talentierten Spieler im Großraum Frankfurt zusammensetzt. Gegen die körperlich und sehr technisch starken Spieler hatte man zunächst weniger Probleme, doch mit zunehmender Spielzeit ließ die Konzentration, sowohl in der Defensivarbeit, als auch bei der Chancenverwertung stark nach, sodass man mit 1:7 unter die Räder kam. Die SG Waldsolms aus der Kreisliga Wetzlar war der zweite Gegner an diesem Tag. Der FCE ging früh mit 1:0 in Führung und ließ danach jeglichen Drang nach vorne vermissen. Einfache individuelle Fehler führten dazu, dass man auch hier mit 4:5 unterlegen war. Das dritte und letzte Vorrundenspiel an diesem Tag wurde auch mit 2:5 gegen die SG Rosenhöhe verloren. Der Tabellennachbar aus der Gruppenliga Frankfurt war dem FCE in allen Belangen überlegen und konnte verdient gewinnen.

Am zweiten Tag mussten 2 Siege her, um noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben. Gegen den FSV Frankfurt gelang dies auch gut und man ging mit 1:0 und 2:1 in Führung. Nach einigen Unkonzentriertheiten geriet man mit 2:3 in Rückstand. Die letzten 5 Minuten knüpfte man dann an die Leistungen des Vortags an und verlore sang- und klanglos mit 2:7. Im letzten Gruppenspiel wollte man sich noch einmal etwas besser präsentieren und schaffte auch ein verdientes 4:4 Unentschieden gegen den SV Sandhausen. Somit steht am Ende ein 10. Platz. Insgesamt gesehen war es ein enttäuschender Auftritt unserer Jungs. Der erste Tag konnte man komplett vergessen, am zweiten Tag zeigte man sich zumindest kämpferisch verbessert. Gegen die starken Bundesliganachwuchsteams hat man noch keine richtige Chance. Dies gilt es zu verbessern, sowie die mangelnde Kommunikation und Körpersprache.


Schwache Leistung beim Bundesligaturnier in der August-Schärttner-Halle

Nach den guten Leistungen am vergangenen Wochenende konnte man einiges von beiden Teams des FCE erwarten. Die Gegner des ersten Teams lauteten Kickers Offenbach, TuS Koblenz, TSV Schott Mainz und SV Sandhausen. Das zweite Team traf auf den 1.FC Saarbrücken, TSG Wieseck, Wehen-Wiesbaden und FSV Frankfurt. Die Teams waren wie auch am vergangenen Wochenende nach Jahrgängen (99/2000) eingeteilt.

Das erste Team schlug sich gegen den OFC ordentlich, ließ aber oftmals die nötige Aggressivität vermissen, sodass am Ende ein gerechtes 0:0 Unentschieden. Gegen den SV Sandhausen ging man mit 1:0 in Führung, ließ sich aber dann durch unnötige Fehler drei weitere Tore einschenken und konnte vor dem Tor nicht die nötige Ruhe bewahren. Gegen den TSV Schott Mainz wollte man Revanche nehmen, doch auch hier war die Chancenverwertung und das mangelnde Defensivverhalten der Grund für die 2:4 Niederlage. Im letzten Gruppenspiel gegen TuS Koblenz ging es hin und her. Nach einem 0:3 Rückstand konnte man ausgleichen. Hatte man vorne die Gelegenheit zum Führungstreffer, der jedoch nicht fallen wollte, bekam man hinten prompt die Quittung zum 3:4. Insgesamt gesehen war die Leistung im Offensiv- und Defensivverhalten nicht gut genug, um mit den Leistungsteams mitzuhalten.

Team 2 hatte als jüngerer Jahrgang zumeist nur ältere Spieler als Gegner. So ging es im ersten Spiel gegen den FSV Frankfurt. Das Spiel wurde mit 0:2 verloren, da auch hier die Ehrfurcht und nicht die Aggressivität im Vordergrund stand. Auch Spiel 2 gegen den 1.FC Saarbrücken war von der Körpersprache ein schwaches Auftreten. Direkt zu Beginn geriet man mit 0:3 in Rückstand. Danach hatte man einige gute Chancen, die der gegnerische Keeper aber vereiteln konnte. In der dritten Partie gegen die U15 des SV Wehen Wiesbaden konnte man keinen Stich machen und verlor absolut verdient mit 0:6. Der letzte Gruppengegner, die TSG Wieseck, konnte nach einer Unaufmerksamkeit mit 0:1 in Führung gehen. Durch einen Doppelschlag erhöhte der Tabellenführer der Hessenliga auf 0:3. Danach kam der FCE besser in Schwung und konnte verkürzen. Das Spiel endete 2:5. Insgesamt gesehen war es eine unterirdische Leistung, auch wenn es gegen ältere Teams ging. Gerade die Körpersprache und die Aggressivität waren an diesem Tag ungenügend.



Ordentliche Leistung beim Qualifikationsturnier in Freigericht

Beim Qualifikationsturnier für das Bundesligaturnier in der August-Schärttner-Halle belegte unsere C1-Jugend mit Team 1 den 2. Platz. Das zweite Team schied unglücklich in der Vorrunde aus und wurde in der Endabrechnung 5. In der Vorrunde zeigte Team 1 teilweise richtig gute Spiele und konnte alle Begegnungen souverän gewinnen.

Gegen die Germania aus Rothenbergen gab es ein klares 3:0. Der VfB Unterliederbach und Blau-Gelb Frankfurt wurden jeweils mit 1:0 besiegt. Alle Gegner wurden klar beherrscht. Lediglich im zweiten Spiel wurde es aufgrund einer Nachlässigkeiten das eine oder andere Mal gefährlich. Unser zweites Team konnte ihre ersten zwei Spiele auch sehr erfolgreich bestreiten und ging jeweils mit 1:0 als Sieger vom Platz. Im letzten Vorrundenspiel reichte ein Punkt für das Weiterkommen. Die Vorgaben wurden nicht konsequent umgesetzt und so geriet man in Rückstand. Danach wachte man auf und erspielte sich zahlreiche Chancen, konnte diese aber nicht verwerten. Somit schied man unglücklich in der Vorrunde aus.

Das erste Team konnte im Halbfinale Rot-Weiss Walldorf nach einer ansprechenden Leistung mit 1:0 besiegen. Im Finale ging es gegen den Regionalligisten vom TSV Schott Mainz. Der Gegner konnte mit 0:1 gewinnen, da die Chancenauswertung des FCE mangelhaft war. Ansonsten war es ein erfolgreiches Turnier, auf dem man für kommendes Wochenende aufbauen kann.