Allgemeines
Wetter
Besucherzähler

Spielberichte Saison 2013/2014


 


1. FC 06 Erlensee gegen Rot-Weiss Frankfurt am 31.05.14

Ergebnis 0:3

Beide Teams hatten noch die Möglichkeit, zum einen der FCE die SG Rosenhöhe einzuholen und zum anderen RW Frankfurt dem KSV Klein-Karben noch die Meisterschaft wegzuschnappen.

Gegen die körperlich robusten Spieler aus Karben versuchten unsere Jungs dagegenzuhalten und ließen durch eine kompakte Spielweise auch keine Chancen zu. Somit ging es mit einem gerechten 0:0 Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Frankfurter auf den Führungstreffer, der ihnen zunächst verwehrt blieb. Erst nach einem weiteren individuellen Fehler beim Spielaufbau ermöglichte den 0:1 Rückstand. Die 1-1 Chance im Gegenzug konnte der Keeper der rot-weissen verhindern. Der FCE warf nun alles nach vorne wurde jedoch nicht für Ihren Aufwand belohnt. Am Ende hieß es 0:3.

Fazit: Gut gespielt, jedoch wiederum durch einfache Fehler um den Lohn der Arbeit gebracht. Die kämpferische Leistung war dennoch zu jeder Zeit zu sehen. Nun muss man auf den KSV Klein-Karben hoffen, um ein weiteres Jahr Gruppenliga zu spielen.



FSV Frankfurt U14 gegen 1. FC 06 Erlensee am 24.05.14

Ergebnis 3:0

Gegen die U14 des FSV Frankfurt hatte man sich viel vorgenommen und wollte den Tabellenvierten ärgern. Wie auch im Spiel gegen Klein Karben kam man zu guten Gelegenheiten in der Anfangsphase, welche jedoch nicht genutzt wurden.

Der Gastgeber hatte zwar wesentlich mehr Ballbesitz, doch kam auch zu keiner zwingenden Torchance, bis auf eine Standartsituation kurz vor dem Pausenpfiff, was auch gleichzeitig der Führungstreffer war. In Halbzeit zwei gab es ein ähnliches Bild, der FSV spielte und der FCE versuchte zu kontern.

Durch schnelles Umschaltspiel erhöhte die U14 auf 0:2. Im Anschluss daran konnte der FCE den Ball aus 5 Metern nicht im Tor versenken, sodass die Bornheimer noch den 0:3 Endstand in letzter Minute erzielen konnten.

Fazit: Wieder ließ man die wenigen Torchancen, die man hatte ungenutzt. Der FSV hatte zwar wesentlich mehr Spielanteile, doch viel mehr Torchancen hatten sie auch nicht.



KSV Klein-Karben gegen 1. FC 06 Erlensee am 17.05.14

Ergebnis 5:0

Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Klein-Karben investierte man gerade in der ersten Halbzeit viel zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen. Gleich zu Beginn hatte man durch zwei Standartsituationen die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch der Gästekeeper verhinderte dies. Nun schlichen sich immer wieder Fehler im Spielaufbau des FCE ein, sodass man dem Gegner alle drei Tore zum 0:3 Pausenstand auflegte.

In Halbzeit 2 kam man erst nach zwei weiteren Gegentoren auf die Idee selbst nach vorne zu spielen. Zu gefährlichen Aktionen kam man jedoch nicht.

Fazit: Wie auch schon im gesamten Saisonverlauf zeigte sich, dass man zu viele individuelle Fehler einbaut, um ein Spiel auch mal nach Hause zu bringen.



1. FC 06 Erlensee gegen JFV/FC Neu-Anspach am 10.05.14

Ergebnis 0:2

Gegen den kompakt stehenden Gegner aus Neu-Anspach tat man sich wieder relativ schwer, was die Offensivleistung anging. Zu wenig Laufbereitschaft und Kreativität wurden an den Tag gelegt. Die Gäste aus dem Taunus investierten im gesamten Spielverlauf mehr und kamen dadurch zu den beiden Siegtreffern.

Fazit: Bei dem Restprogramm und momentanen Leistungsstand wird eine bessere Platzierung wie Tabellenplatz 11 schwer zu realisieren sein.



FC Bayern Alzenau gegen 1. FC 06 Erlensee am 06.05.14

Ergebnis 2:0

Am Prischoß in Alzenau vermisste man in der ersten Halbzeit die Zweikampfbereitschaft und man hatte zu großen Respekt vor dem Gastgeber, daraus resultierten die beiden Gegentore.

Im zweiten Durchgang agierte man offensiver, jedoch zu spät und wieder ohne Erfolg.

Fazit: Neues Spiel alte Leier. Man kann sich nicht immer auf die Defensivarbeit verlassen und in einem Fußballspiel zählen nun einmal Tore… das ist sicher, wie das“ Amen in der Kirche“.



Spvgg Neu-Isenburg gegen 1.FC 06 Erlensee am 30.04.14

Ergebnis 0:0

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach Wiederanpfiff hatte man sofort die Riesenchance in Führung zu gehen, nutzte sie aber nicht.

Das Spiel wurde fortan zerfahrener, die Schiedsrichterentscheidungen fragwürdiger und die Hektik von außen größer. Neu-Isenburg kam dadurch zu zahlreichen Torchancen, scheiterte aber mehrmals kläglich und unsere Abwehr hielt die 0.

Fazit: Nach diesem Spielverlauf und den kuriosen Schiedsrichterentscheidungen in der zweiten Halbzeit kann man mit dem Punkt gut leben und zufrieden sein.

Ein besonderes Lob heute verdient unsere gesamte Abwehr, die vorbildliche Einsatzbereitschaft und Kampfgeist bewiesen hat.



1. FC 06 Erlensee gegen SG Bornheim G/W am 12.04.14

Ergebnis 2:2

Gegen die beste Abwehr und den aktuellen Tabellendritten der Gruppenliga Frankfurt kam ein „dicker Brocken“ ins Sportzentrum nach Erlensee.

In der Anfangsphase befand sich Erlensee noch im „Tiefschlaf“ und der Gegner spazierte ungehindert an allen vorbei und erzielte folgerichtig das 0:1. Der Weckruf funktionierte und man versuchte in der Folgezeit das Spiel zu kontrollieren und hatte 2 gute Torchancen, die vom Gästetorwart entschärft wurden.

Durch eine Undiszipliniertheit schwächte man sich zudem völlig unnötig und spielte in der ersten Hälfte sogar die letzten Minuten in Unterzahl.

In der zweiten Hälfte begann man offensiver ausgerichtet zu spielen, erhöhte den Druck und völlig überraschend fiel das 0:2 für Bornheim. Nach einem kurzen Schock kämpfte man sich aber wieder ins Spiel zurück und erzielte durch zwei schöne Angriffe und konsequenten Abschluss die umjubelten Tore zum gerechten Endstand.

Fazit: Die Mannschaft hat sich heute endlich einmal selbst belohnt,auch nach einem zwei Tore Rückstand nicht aufgegeben und sich zurückgekämft…gut für die Moral und das Selbstvertrauen.

Nun geht`s in die Osterpause und alle freuen sich auf Barcelona!



1. FC 06 Erlensee gegen SG Rosenhöhe U14 am 05.04.14

Ergebnis 0:3

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Offenbach-Rosenhöhe stand wieder ein wichtiges Spiel gegen den Abstieg an.

In der ersten Hälfte konnte man die Partie offen gestalten. Einen Freistoß konnte der gegnerische Torwart entschärfen, jedoch hatte die SG Rösenhöhe auch drei Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen, verfehlte dabei aber das Tor. Mit einem zufriedenen Unentschieden ging man in die Halbzeitpause.

Direkt nach Wiederanpfiff konnte durch einen reingeflankten Freistoß auf den Elfmeterpunkt, wo drei Gegenpieler frei standen, der Gast mit 1:0 in Führung gehen.Die Gäste wirkten nun sicherer in der Spielanlage und konnten 10 min. später durch eine ähnliche Situation erhöhen. Der Elfmeter zum 0:3 war nicht mehr spielentscheidend.

Fazit: Der FCE rutscht ab auf Tabellenplatz 11. In der ersten Hälfte konnte man noch gut dagegenhalten, aber in Durchgang zwei hatte die SG Rosenhöhe nach der Führung die nötige Sicherheit und wirkte abgeklärter.

 

 

FV Bad Vilbel gegen 1. FC 06 Erlensee am 29.03.14

Ergebnis: 3:0

In der Anfangsphase des Spiels hatte man viel Ballbesitz und hätte durch eine Torchance durchaus in Führung gehen können. Bad Vilbel nutzte die erste Chance und konnte kurz vor der Halbzeitpause sogar noch auf 2:0 erhöhen. In der 2. Hälfte erspielte man sich nur noch eine Torchance, während Bad Vilbel entschlossener im Angriff den 3:0 Endstand herstellte.

Auf dem großen Rasenplatz wirkte man heute kraft-, mut- und ideenlos, um den Gegner in Bedrängnis zu bringen.

Fazit: Heute hätte man noch 2 Stunden weiterspielen können…und hätte trotzdem keinen Treffer erzielt, weil man keinerlei Gefahr ausstrahlte. Die gut erarbeitete Ausgangsposition sollte man nicht leichtfertig hergeben und um die kommenden Punktspiele positiv zu gestalten, müssen sich alle gewaltig steigern.



1. FC 06 Erlensee gegen Viktoria Preußen Frankfurt am 22.03.14

Ergebnis 2:0

Im ersten Punktspiel nach der langen Winterpause erzielte man durch eine schöne Einzelleistung und einem gefälligen Angriff die beiden Siegtreffer. Im Abwehrbereich ließ man keine Chance oder Gegentreffer zu. Viktoria Preußen zeigte sich stark verbessert zum Hinspiel, entsprechend seiner Möglichkeiten. Heraus kam ein Spiel, das höchstens auf Kreisliga-Ebene ausgetragen wurde.

Fazit: Aller Anfang ist schwer, Pflichtsieg… Mund abputzen…fertig.



1.FC 06 Erlensee gegen JSG Altenmittlau/Bernbach am 04.12.13

Ergebnis 1:0

Auf dem Kunstrasenplatz in Ronneburg wunderten sich die Zuschauer über den flotten Spielbeginn gegen den sehr robusten Gast aus Altenmittlau/Bernbach. Von Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt, versucht Fehler zu erzwingen und es entwickelte sich ein munteres Spiel.

Bernbach nahm den Kampf an und blieb seinerseits auch nicht ungefährlich bei Kontern. Durch einen schönen Distanzschuß ging man in Führung, spielte weiter gut nach vorne und kam noch zu weiteren Chancen.

In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste den Ausgleich zu erzielen, jedoch ließ unsere Abwehr sehr wenig zu und dadurch kam es meist nur zu Weitschussversuchen der Gäste.

Durch schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff hatte man selbst noch die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, scheiterte aber am starken gegnerischen Torwart.

Fazit: Ein verdienter Sieg gegen einen unbequemen Gegner, gegen den nicht einfach zu spielen ist. Die Abwehr stand sicher und man erspielte sich nach vorne immer wieder Torchancen.Ein Mutiges und sicheres Auftreten konnten heute gefallen. Nun gehen alle in die wohlverdiente Winterpause.

  

 

TGS Jügesheim gegen 1.FC 06 Erlensee am 30.11.13

Ergebnis 0:1

Auf dem schönen Sportgelände in Jügesheim lieferten sich in einem ganz wichtigen Spiel beide Mannschaften den erwarteten „Abstiegskrampf“. Durch einen direkt verwandelten Eckball in der ersten Halbzeit, konnte man „Gott sei Dank“ den Treffer des Tages erzielen. Der Gastgeber war harmlos und schwächte sich durch Undiszipliniertheiten selbst, wir hatten einige Torchancen… hätten aber noch 2 Stunden weiterspielen können und wahrscheinlich immer noch kein zweites Tor erzielt.

Die Nerven des Trainers und der Zuschauer wurden heute stark beansprucht…“einige alterten um Jahre“ und nach dem Schlußpfiff hörte man die „Zentnerschwere Last“ von allen fallen.

Fazit: Glückwunsch zu einem wichtigen Dreier. Spielerisch war das heute sicher nicht das „Gelbe vom Ei“, aber kämpferisch wusste man zu gefallen und hatte endlich einmal bis zum Spielende das Glück des Tüchtigen. Nun gilt es weiter fleißig Punkte zu sammeln für die „Mission Klassenerhalt“.

 

 

SG Bornheim gegen 1.FC 06 Erlensee am 27.11.13

Ergebnis 3:0

Bei eisigen Temperaturen kam man gegen GW Bornheim zunächst gut ins Spiel und machte dem Gegner das Leben schwer. Unsere Mannschaft stand sehr kompakt und stellte die Räume geschickt zu. Dadurch konnte der Spielfluß der Gastgeber anfangs gut unterbunden werden.  Man konnte sogar das Führungstor erzielen, welchem der Schiedsrichter aus unerfindlichen Gründen allerdings die Anerkennung versagte.

Da die Bornheimer den Druck immer weiter erhöhten und ihre körperliche Überlegenheit ausnutzten, fiel in der Folge das 1:0 für die Grün-Weißen. Direkt vor der Pause konnte der Gastgeber sogar noch auf 2:0 erhöhen. In der 2. Halbzeit haben unsere Jungs zwar weiterhin alles versucht, konnten sich aber leider keine Torchancen heraus spielen.

Große Probleme hatte man auch mit den eigenen Abstößen und Freistößen aus der Abwehr heraus, denn diese hohen Bälle landeten fast ausnahmslos beim Gegner. Direkt mit dem Schlusspfiff fiel dann noch das 3:0 für Grün-Weiß Bornheim.

Fazit: Eigentlich kann man spielerisch mit (fast) jedem Gegner in der Gruppenliga mithalten und braucht sich vor keinem zu verstecken. Allerdings fehlt manchmal das entscheidende "Quäntchen" Selbstvertrauen.

 

 

Rot-Weiss Frankfurt gegen 1.FC 06 Erlensee am 23.11.13

Ergebnis 4:1

Am Brentanobad beim ambitionierten Gastgeber die als Saisonziel Meisterschaft ausgegeben haben, sahen die Zuschauer ein unspektakuläres Fußballspiel..Der körperlichen Überlegenheit von Rot-Weiß wurde anfangs mit zu viel Respekt entgegengetreten und die Zweikämpfe wurden nicht konsequent genug angenommen.

Der Gastgeber bot auch „spielerische Schmalkost“, führte aber zur Halbzeit mit 2:0. In der zweiten Hälfte konnte man den Anschlusstreffer erzielen, schöpfte Hoffnung und bekam nach individuellen Fehlern postwendend zwei weitere Gegentreffer.

Fazit: Ein sehr zerfahrenes Spiel, dass der Favorit „ohne ein selbst herausgespieltes Tor“mit 4:1 gewonnen hat. Heute hat man sich durch individuelle Fehler die etwas unglücklich wirkten selbst geschlagen, wobei der Tabellenführer heute auch nicht unbedingt überzeugen konnte.

 

 

1.FC 06 Erlensee gegen FSV Frankfurt U14 am 16.11.13

Ergebnis 1:1

Heute kam eine weitere Mannschaft aus der Spitzengruppe nach Erlensee gemäß dem Motto „David gegen Goliath“. Der Gast versuchte auch von Anfang an das Spiel zu bestimmen, aber unsere Mannschaft mit einem starken Keeper machte dem FSV das Leben schwer.

Unser erster Angriff konnte dann auch gleich zur 1:0 Führung verwertet werden. Nun spielte man munter mit, die Abwehr rückte geschickt raus und durch die nächste Torchance hatte man in der ersten Hälfte durchaus die Möglichkeit, zu erhöhen.

In der zweiten Hälfte erhöhte der FSV nochmals den Druck, jedoch konnte man weiterhin geschickt den Spielfluss unterbinden, hatte selbst noch zwei gute Konterchancen zur Vorentscheidung, bevor durch einen „unhaltbaren Kunstschuss“ der späte Ausgleich für den FSV erfolgte.

Fazit: „Gut gemacht Jungs!“ Mit Einsatzbereitschaft, Mut und Selbstvertrauen hat man heute gesehen, dass man auch gegen die sogenannten Favoriten etwas „Zählbares“ mitnehmen kann.

 

 

1.FC 06 Erlensee gegen KSV Klein-Karben am 9.11.13

Ergebnis 0:3

Der Start gegen den Tabellenführer aus Klein- Karben ging denkbar schlecht los.Schon in der 2. Min gingen die Gäste in Führung und in der Anfangsphase hatte die spielfreudige Mannschaft noch einige Torchancen und erhöhte auf 2:0.Unsere Mannschaft stabilisierte sich aber danach und versuchte dagegenzuhalten.

In der 2. Halbzeit kassierte man nur noch einen Treffer gegen den körperlich und technisch überlegenen Tabellenführer und konnte durchaus zufrieden sein mit der Schadensbegrenzung.

Fazit: Gegen den Tabellenführer hat nach dem verschlafenen Start fast jeder versucht “alles zu geben“und sich einigermaßen gut aus der Affäre gezogen. Kein „Beinbruch“ dieses Spiel zu verlieren und“ Kopf hoch“.Die nötigen Punkte müssen gegen gleichwertige Gegner eingefahren werden und am heutigen Tag war Klein-Karben einfach stärker.

 

 

JFV FC Neu-Anspach gegen 1.FC 06 Erlensee am 2.11.13

Ergebnis 1:1

Auf dem schönen Kunstrasenplatz in Neu- Anspach führte eine schöne Kombination in der Anfangsphase zur vielversprechenden 1:0 Führung. Der Gastgeber wirkte verunsichert und war sehr defensiv ausgerichtet. Anstatt nun weiterhin zu versuchen das Ergebnis auszubauen, überließ man unverständlicherweise den Neu- Anspachern das Spiel und reagierte nur noch.

Das Zweikampfverhalten ließ zu wünschen übrig, der Gegner konnte agieren und in der zweiten Halbzeit fiel dann folgerichtig wieder einmal der Ausgleich.

In den letzten 5 Spielminuten versuchte man endlich einmal nach dem Motto „ Angriff ist die beste Verteidigung“ zu spielen und hatte wenigstens einmal Torchancen, die aber erfolglos blieben…leider zu spät.

Fazit: Wieder einmal ein Spiegelbild der vorausgegangenen Spiele getreu dem Filmklassiker „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Man hat einen perfekten Start, überlässt dann dem Gegner die Spielgestaltung, anstatt selbst mutig und motiviert zu erhöhen und sein eigenes Spiel fortzusetzen.

 

 

1.FC 06 Erlensee gegen FC Bayern Alzenau am 26.10.13

Ergebnis  1:1

Gegen unseren bayerischen Nachbarn, konnte man in der Anfangsphase schnell das 1:0 erzielen und hätte danach durch eine Großchance eigentlich erhöhen müssen. Danach wachte Alzenau auf und unsere Abwehr wurde dementsprechend gefordert, ging aber mit der Führung im Rücken in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang stand man sehr tief in der eigenen Hälfte und eine Entlastung nach vorne fand nicht statt. Folgerichtig erzielte der Gast durch Dauerdruck den Ausgleich und hätte danach auch noch den Siegtreffer erzielen können.

Fazit: Mit dem Punktgewinn kann man heute durchaus zufrieden sein, weil nach der Anfangsphase Alzenau bedeutend mehr Spielanteile und Torchancen hatte.

 

 

SG Ober-Erlenbach gegen 1.FC 06 Erlensee am 9.10.13

Ergebnis 1:7

Vor der Fahrt zum Auswärtsspiel nach Ober-Erlenbach wussten alle, dass nach den beiden Niederlagen zuvor nur „3 Punkte“ zählen. In der Anfangsphase erzielte man sofort den 1:0 Führungstreffer und man dachte, dass sind die besten Voraussetzungen um nachzulegen.

Doch wieder einmal waren alle viel zu behebig und Ober-Erlenbach konnte durch einen schnell ausgeführten Freistoß ausgleichen. Die Mannschaft wirkte wie „gelähmt“ bis man endlich einmal das Offensivspiel förderte und durch zwei Treffer mit einer 3:1 Führung in die Halbzeit ging.In der zweiten Hälfte hatten, die mit nur 9 Feldspielern angetretenen Gastgeber nichts mehr entgegenzusetzen und durch einige schöne Kombinationen wurde auf 7:1 Endstand erhöht.

Fazit: Endlich wieder ein Sieg, der hoffentlich neue Kräfte freisetzt um die kommenden Spiele zu meistern.

 

 

SG Rosenhöhe gegen 1.FC 06 Erlensee am 28.9.13

Ergebnis 2:1

Zum „zweiten 6 Punkte- Spiel“ reiste man als Gast zum 2000er Jahrgang der  SG Rosenhöhe. Die 1:0 Führung der Gastgeber konnte man 5 Minuten später in der 20.min ausgleichen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, durch eine strittige Entscheidung konnte die Rosenhöhe auf 2:1 erhöhen. Hofften die Zuschauer nun auf ein „Aufbäumen und Sturmlauf“ der Erlenseer, so wurde man leider bitter enttäuscht. Zwar hatte man noch einen Lattentreffer, aber der Gastgeber besaß auch noch gute Chancen. So blieb es beim Endstand und der Nachwuchs der SG Rosenhöhe konnte in der Tabelle an uns vorbeiziehen.

 

Fazit: In dieser Form ist man kämpfer-, körper- und spielerisch noch nicht in der Gruppenliga angekommen. Vor allem die Zweikampfführung ließ sehr zu wünschen übrig. Der „unbedingte Wille und Drang nach vorne, um ein Tor zu erzielen" wurde gänzlich vermisst.

 

 

1.FC 06 Erlensee gegen FV Bad Vilbel am 22.9.13

Ergebnis  2:3

Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Bad Vilbel konnte man in der ersten Halbzeit durchaus überzeugen. Sehr viel Ballbesitz und eine kontrollierte Spielweise konnten gefallen, jedoch vermisste man die Durchlagskraft nach vorne, wobei der Gast das Offensivspiel auch komplett vernachlässigte und sich lediglich auf die Defensive beschränkte.

Im 2. Durchgang konnte man verdientermaßen durch ein Kopfballtor in Führung gehen und hätte danach durch zwei Chancen erhöhen müssen. So kam es womit keiner gerechnet hatte und Bad Vilbel erzielte durch einige Unkonzentriertheiten & Mißverständnisse den Ausgleich. Plötzlich war das Spiel gedreht und Bad Vilbel spielte plötzlich unbekümmert nach vorne und konnte auf 3:1 erhöhen, ehe man in der Schlußminute durch einen Elfmeter noch auf 2:3 verkürzte.

Fazit: Anfangs ein typisches 0:0 Spiel, dass man nach der Führung unverständlicherweise aus der“ Hand gegeben hat“.