Allgemeines
Wetter
Besucherzähler

Spielberichte Saison 2014/2015


 

1. FC 06 Erlensee gegen Makkabi Frankfurt am 02.05.15

Ergebnis 2:2, Spielzeit 70 Minuten


Unsere Mannschaft ging konzentriert in dieses wichtige Spiel gegen einen direkten Konkurrenten um den 6. Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die neue Verbandsliga berechtigt.

Gewohnte Spielweise bei unserem Team, der Gegner wurde früh attackiert und zu Fehlern bzw. Fehlpässen gezwungen. Sofort starteten wir zu Gegenangriffen. Folglich ergaben sich Torchancen für unser Team, die ungenutzt blieben. Die beste Chance war, als einer unserer Spieler frei vor dem Torwart nur den Außenpfosten traf. Bei einem Eckball des Gegners fühlte sich keiner für den am kurzen Pfosten stehenden Gegner zuständig, dieser köpfte zur glücklichen 1:0 Führung für die Gäste. Noch vor der Pause erzielte unser Team nach einem gut vorgetragenen Angriff den 1:1 Ausgleich. So ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild wie schon in der 1.Halbzeit. Wir stören den Gegner früh, schalteten um auf Angriff und haben mehrere gute Chancen zur Führung. Einer dieser wird endlich mal genutzt zur 2:1 Führung. Vom Gegner ist nicht viel zu sehen, trotzdem fällt nach einem Querschläger von einem unserer Abwehrspieler das mehr als glückliche 2:2 für den Gast. Unglaublich, denn unsere Mannschaft hatte das Spiel und den Gegner im Griff. 3 Punkte wären mehr als verdient gewesen. 

Fazit: Wenn Du Deine Torchancen nicht nutzt, kann so etwas immer mal passieren. Man kann weder dem Eigentorschützen, noch dem Torwart einen Vorwurf machen. Nutzt endlich eure Torchancen konsequent aus in den nächsten Spielen und belohnt euch für den Aufwand, den ihr betreibt.



FSV Frankfurt U14 gegen 1. FC 06 Erlensee am 25.4.15

Ergebnis 4:0, Spielzeit 70 Minuten


Direkt am kommenden Samstag wurde die englische Woche komplettiert und unsere C1 spielte beim jüngeren Jahrgang des FSV Frankfurt. Unser Team begann konzentriert und störte den Gegner früh, so wie man es gewohnt war von unserem Team. Folglich hatte der FSV wenig Spielzüge bzw. kaum Kombinationen über mehrere Stationen. Trotzdem kam der Gegner zu 2 sehr guten Torchancen durch Standards. Bei einem dieser Eckbälle kam der Ball flach in unseren Strafraum, mehrere gegnerische Spieler täuschten einen Schussversuch an und der am langen Eck stehende Spieler musste nur noch zum 1:0 für den FSV Frankfurt einschieben. Nach einem Konter hatte unser Stürmer die Chance zum 1:1, doch der Verteidiger brachte noch den Fuß dazwischen. So ging es in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Der Gegner mühte sich zwar, aber wir waren gut im Spiel und hatten hier und da eine gute Torchance. Nach 41 Minuten fiel das vorentscheidende 2:0 für die Gastgeber. Unsere Abwehr ging nicht konsequent in die Zweikämpfe, sodass der Gegner sogar im Strafraum, den Ball noch einmal durchstecken konnte. Der FCE gab nicht auf, wurde aber nach 2 Kontern bestraft, sodass es am Ende 0:4 hieß.

Fazit: Man konnte das gesamte Spiel über dem FSV Frankfurt Paroli bieten, jedoch war man beim Verwerten der Torchancen dem Gegner klar unterlegen. Das Ergebnis fiel um 2 oder 3 Tore zu hoch aus. Weiter so Jungs, wenn ihr diese Leistung in den restlichen Spielen abrufen könnt, erreicht Ihr Euer Ziel!



1. FC 06 Erlensee gegen Eintracht Oberursel am 22.4.15

Ergebnis 1:1, Spielzeit 70 Minuten


Am heutigen Mittwoch stand das Nachholspiel gegen Eintracht Oberursel an, dass im Dezember 2014 verlegt wurde. Mit einem Sieg würde unsere Mannschaft auf den 5.Tabellenplatz klettern.

Eintracht Oberursel begann das Spiel offensiv und störte unsere Elf früh beim Spielaufbau. Dadurch gewannen sie viele Zweikämpfe und spielten schnell nach vorne. Ein Fehlpass unserer Abwehr wurde abgefangen und schnell in unsere Schnittstelle gespielt und ehe man sich versah, war der gegnerische Stürmer in unserem Strafraum und schob zum 1:0 für Oberursel ein. Danach wachte unsere Mannschaft etwas auf und kam seinerseits zu einigen Torchancen. Nach einem kurz getretenen Eckball flankte ein mit aufgerückter Abwehrspieler den Ball genau auf den hinten freistehenden Spieler von uns, dieser hatte dann keine Mühe um zum 1:1 ins Tor zu schießen. Danach hatten wir noch eine sehr gute Chance zur Führung, die aber leider ungenutzt blieb. Mit einem 1:1 ging es auch in die Halbzeitpause.

In der 2.Halbzeit ein ähnliches Bild wie in der 1.Halbzeit. Oberursel kam immer wieder gefährlich vor unser Tor. Nur unserem Torwart war es zu verdanken, dass es beim 1:1 blieb. Der Gast aus dem Hochtaunus stand kompakt und suchte seine Möglichkeit immer wieder in Kontern. Unsere Spieler waren zu weit vom Gegenspieler weg bzw. verschoben nicht schnell genug. Dadurch hatte der Gast immer wieder Räume, die er zu nutzen wusste. Wir hatten auch die ein oder andere Chance, doch letztlich war man an diesem Tag nicht stark genug, um das Spiel zu gewinnen.

Fazit: 1 Punkt gewonnen, aufgrund der starken Leistung des Gegners. Mit so einer Leistung haben wir am Samstag keine Chance beim FSV Frankfurt!



1. FC 06 Erlensee gegen FC Neu-Anspach am 18.04.15

Ergebnis 3:0, Spielzeit 70 Minuten


Im ersten Spiel nach der Abschlussfahrt empfing am 18.4.15 unsere C1 den punktlosen Tabellenletzten aus Neu-Ansbach in Erlensee zum Rückspiel. Das Spiel wurde konzentriert und energisch begonnen, wobei der Gegner früh gestört und zu Fehlern gezwungen wurde. Bei erfolgreichem Ballgewinn versuchte man schnell nach vorne zu spielen. Bei einem dieser schnell vorgetragenen Angriffe wurde ein Spieler von uns im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiri entschied, ohne zu zögern, bereits nach 5 Minuten auf Strafstoß für uns. Diesen verwandelte unsere Mannschaft zur 1:0 Führung. Nach 20 Minuten fiel das vorentscheidende 2:0 für uns.

Danach war das Spiel eigentlich schon entschieden, zu schwach war der Gegner an diesem Tag, um unsere Abwehr zu gefährden. Danach wollte jeder "Sein Tor" erzielen bzw. man wollte den Ball ins Tor tragen. So dauerte es bis zur 54. Minute bis das 3:0 fiel, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: 3 Punkte gewonnen. Altes Leid, wir schießen einfach zu wenig Tore bzw. nutzen die vielen Torchancen nicht konsequenter aus. Bei einem Sieg im Nachholspiel am Mittwoch gegen Oberursel würde die Mannschaft auf den 5.Tabellenplatz klettern.



1. FC 06 Erlensee gegen Rot-Weiss Frankfurt am 28.03.15

Ergebnis 1:2, Spielzeit 70 Minuten


Am heutigen Samstag hatten wir den Tabellenzweiten aus Frankfurt, die Rot-Weißen, in Erlensee zu Gast. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen. Der Gast versuchte es vermehrt mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer. Unsere Abwehr hielt gut dagegen und lies kaum etwas zu. Spielerisch gesehen war man die bessere Mannschaft, konnte sich jedoch keine zwingenden Möglichkeiten herausspielen.

Nachdem unser Stürmer eine Zeitstrafe von 5 Minuten erhielt, erzielte der Gast nach einem Eckball die glückliche 1:0 Führung. Auch danach war vom Gast nicht viel zu sehen, sie operierten weiterhin mit langen Bällen, die meistens von unserer gut organisierten Abwehr abgefangen wurde. Danach erhielt ein weiterer Spieler von uns eine 5 Minuten Zeitstrafe. Selbst dann, hatte unsere Mannschaft mehr vom Spiel, trotz numerischer Unterlegenheit. Nach einem harmlosen Angriff des Gegners war unsere Abwehr uneinig, wer an den Ball geht und der Abwehrspieler stoppte diesen für den gegnerischen Stürmer. Dieser hatte keine Mühe mit dem Ball am herauslaufenden Torhüter vorbeizulaufen und zum 2:0 zu erhöhen. Danach warf der FCE alles nach vorne und kam nur noch zum 1:2 Anschlusstreffer in der Nachspielzeit. Nach einer Rückgabe nahm der Torhüter den Ball in die Hand und es gab einen indirekten Freistoß im Fünfmeterraum. Diesen hämmerte ein Erlenseer Spieler durch die Mauer durch zum 1:2.

Fazit: Jungs, Köpfe hoch! Der Gegner war nicht besser, sondern nur glücklicher an diesem Tag. Mit etwas mehr Glück hättet Ihr einen Punkt geholt. Verdient wäre er allemal gewesen! Fahrt jetzt erst einmal nach Spanien und habt Spaß dort.



1. FC 06 Erlensee gegen SG Rosenhöhe U14 am 21.03.15

Ergebnis 1:0, Spielzeit 70 Minuten


Unsere Mannschaft ging nach 2 Siegen in diesem Jahr sehr selbstbewusst in diese Partie. Man konnte mit einem Sieg weiter in der Tabelle nach oben klettern und den heutigen Gegner hinter sich lassen.

Zweikampfstärke und frühes Pressing sorgten beim Gegner für viele Ballverluste, die unser Team für Tempogegenstöße nutzen konnte. Einen dieser Konter verwertete unser Stürmer bereits nach 6 Minuten zur 1:0 Führung. Unser Team störte sehr früh und ließ kaum eine Torchance zu. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Pausentee hatte man nicht den Eindruck, dass Rosenhöhe Offenbach das Spiel noch drehen könnte. Dafür war unsere Mannschaft zu stark in der Defensive an diesem Tag. Nach vorne hatte man noch die eine oder andere Chance, die leider nicht genutzt wurde. Schließlich wurde das Spiel verdient mit 1:0 gewonnen.

Fazit: Nach 3 Siegen und 6:0 Toren im neuen Jahr kann man von einem gelungenen Start ins neue Jahr reden. Am Dienstag kann man in Freigericht die 3 Siege vergolden, bevor am Samstag Rot-Weiß Frankfurt nach Erlensee kommt!



JSG Rosbach/Rodheim gegen 1. FC 06 Erlensee am 14.03.15

Ergebnis 0:3, Spielzeit 70 Minuten


Am heutigen Samstag war man zu Gast in Rosbach und spielte dort auf einem katastrophalen Rasenplatz. Nach dem Sieg letzte Woche beim JFC Frankfurt, wollte man diese Woche in Rosbach nachlegen.

Unsere Mannschaft brauchte einige Minuten um sich auf die Platzverhältnisse einzustellen. An diesem Tag war klar, es gibt keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Dementsprechend wurde es auch kein Spiel auf hohem technischem Niveau. Die Defensive von uns stand nach ein paar kleinen Fehlern zu Beginn des Spiels danach bombensicher und lies dem Gegner kaum Chancen. Die frühe Führung nach 9 Minuten gab unserer Mannschaft die nötige Sicherheit für den restlichen Spielverlauf. Nach einem Konter forderte der Gegner Strafstoß, nach einem Zweikampf des gegnerischen Stürmers mit unserem Torwart. Der Schiedsrichter ließ weiterlaufen, man hätte sich jedoch auch nicht beschweren können, wenn der Pfiff ertönt wäre. Nach 26 Minuten erhöhte unsere C1 auf 2:0 nach einem Sonntagsschuss.

In der zweiten Hälfte ähnliches Spiel wie in Halbzeit 1, jedoch tat man sich jetzt auch in spielerischen Aktionen leichter, die nun vermehrt noch genutzt wurden, um den Gegner unter Druck zu setzen. Letztlich konnte unsere Mannschaft in der 57. Minute noch das Tor zum 3:0 Endstand erzielen.

Fazit: Kein schönes Spiel, kämpferisch und läuferisch war es absolut in Ordnung. Wichtig waren die 3 Punkte. Der Abstand nach vorne wurde wieder verringert, so kann es weitergehen.



JFC Frankfurt gegen 1. FC 06 Erlensee am 07.03.15

Ergebnis 0:2, Spielzeit 70 Minuten


Nach einer erfolgreichen Vorbereitung mit guten Spielen trat man im 1.Spiel in der Rückrunde beim Tabellendritten JFC Frankfurt an.

Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert und störte den Gegner sehr früh beim Spielaufbau und eroberte so den Ball. Einen dieser Balleroberungen nutzte unser Mittelfeld für einen schnellen Spielzug und prompt fiel das 1:0 für uns nach einem abgefälschten Schuss. Auch danach verstand es unser Team den Gegner durch frühes Anlaufen nicht zum Spiel kommen zu lassen, und verstand es aber selber schnell und direkt nach vorne zu spielen. Immer wieder kamen wir gefährlich vor das gegnerische Tor. Durch einen dieser Spielzüge verwertete einer unserer Spieler einen Abpraller vom Torwart zum 2:0. Mit diesem verdientem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte. Der Gegner versuchte das Spiel schnell zu machen aber unsere Mannschaft ließ sich einfach nicht aus der Ruhe bringen und setzte dem Spiel ihren Stempel auf. Man hatte nie das Gefühl, das der Gegner ein Tor schießen könnte.

Fazit: Eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen sehr unfairen Gegner. Jeder lief und spielte für das Team. Weiter so Jungs.

 

 

FC Bayern Alzenau gegen 1. FC 06 Erlensee am 29.11.14

Ergebnis 3:1, Spielzeit 70 Minuten


Unsere Mannschaft ging im letzten Spiel der Hinrunde sehr aufmerksam und entschlossen in diese Partie. Zweikampfstark, diszipliniert und zielstrebig fing man die 1.Halbzeit an. Man störte den Gegner früh beim Spielaufbau, sodass dieser kaum zwingende Torchancen zu verzeichnen hatte. Wir spielten schnell und zielstrebig nach vorne und hatten auch die ein und andere Torchance. Eine dieser Chancen nutzten wir zum 1:0 für uns. Eine weitere sehr gute Torchance wurde kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 2:0 vergeben, nachdem der Torwart schon ausgespielt war und der Verteidiger auf der Torlinie angeschossen wurde. Danach ging es mit diesem 1:0, welches absolut zu wenig war, in die Halbzeitpause.

Die Gastgeber kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Sie legten los wie die Feuerwehr und bevor unsere Mannschaft merkte was los war, stand es nach ca. 30 Sekunden in der 2. Halbzeit 1:1. Der Stürmer von Alzenau bekam den Ball im Mittelfeld spielte 2 Erlenseer aus und schoss zum flach in die lange Ecke. Unsere Mannschaft war nicht geschockt und spielte wie vorher weiter nach vorne. Nach einem Freistoß wurde der Ball direkt auf das Tor von Alzenau geschossen und der Torhüter parierte mit einem Reflex und der Nachschuss ging an den Pfosten. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten entschieden die Alzenauer das Spiel 5 Minuten vor dem Ende. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld hatte Alzenau mehr Glück, der Ball wurde von der Mauer abgefälscht und ging zum 2:1 ins Tor, wobei unser Torwart keine Chance hatte, den Ball zu halten. Kurz darauf erzielte Alzenau das 3:1, nachdem unsere Elf verstärkt auf den Ausgleich drängte und die Abwehr mit aufgerückt war.

Fazit: Gutes Spiel unserer Mannschaft und dennoch verloren, weil die Torchancen nicht verwertet werden. Aber wie so oft in dieser Saison werden die Chancen leichtfertig vergeben. Schade, die Mannschaft belohnt sich nicht für den Aufwand, den Sie betreibt. Insgesamt gesehen war es eine ordentliche Hinrunde, die jedoch durch die zuletzt erzielten Ergebnisse etwas ins Negative gerückt ist. Außerdem muss man in der Rückrunde noch zielstrebiger den Weg in Richtung Tor suchen und vor allem die leichten Fehler abstellen. 

 

 

Makkabi Frankfurt gegen 1. FC 06 Erlensee am 25.11.14

Ergebnis 3:1, Spielzeit 70 Minuten


Das Spiel bei Makkabi Frankfurt begann um 19.30 Uhr auf dem Hartplatz in Frankfurt/Ginnheim und war mit Abstand das Schwächste in der Hinrunde. Unsere Mannschaft kam auf dem Hartplatz überhaupt nicht zurecht, weder mit dem Platz, noch mit dem Gegner. Makkabi störte sehr früh und verteidigte gut gegen den Ball. Bei Ballgewinn suchten Sie sofort den Abschluss. Die nicht gewonnenen Zweikämpfe und vielen Fehlpässe machten den Gegner immer stärker. So fiel schon nach 8 Minuten das 1:0 für Makkabi Frankfurt. Kurz darauf wurde ein Spieler von uns im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelten wir zum 1:1. Sofort im Gegenzug fiel direkt nach dem Anstoß und einem nicht richtig geklärten zweiten Ball das 2:1 für Makkabi. So ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ähnliches Bild von unserer Mannschaft. Viele technische Fehler bei der Ballannahme führten zu Ballverlusten, die dann den Gegner mit schnellen Vorstößen zu Torchancen kommen ließ. Eine dieser Chancen nutzten Sie dann zum 3:1 Siegtreffer. Die wenigen Torchancen die wir hatten, wurden überhastet und fahrlässig vergeben.

Fazit: Viele Ballverluste durch technische Fehler bei der Ballannahme und zu langsames Umschalten nach vorne machten es dem Gegner leicht gegen uns zu gewinnen. Gegen Bayern Alzenau muss ein anderes Auftreten erfolgen, will man dort etwas mitnehmen.



SG Bornheim G/W gegen 1. FC 06 Erlensee am 22.11.14

Ergebnis 1:1, Spielzeit 70 Minuten


Am Samstag, den 22.11.14 bei der SG Bornheim reiste man wieder einmal zu einem Auswärtsspiel an. Man wollte etwas Zählbares aus Frankfurt mitnehmen. Unsere Mannschaft musste sich aus der C2 den Torhüter "ausleihen", da unsere Torhüter zur Zeit verletzt oder krank sind. Dieser machte seine Sache sehr gut und verdiente sich sogar ein Sonderlob. Unsere Elf begann konzentriert und lies Ball und Gegner laufen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die SG Bornheim stärker und kam wiederholte Male gefährlich vor unser Tor. Unser Keeper hielt alles, was zu halten war, sodass die gegnerischen Stürmer fast verzweifelten. In diese Drangphase der Hausherren trug unsere Mannschaft mustergültig einen Konter vor und erzielte nach Lattentreffer per Nachschuss den 1:0 Führungstreffer. Etwas glücklich ging es dann mit 1:0 für uns zum Pausentee.

Nach der Halbzeitpause verstärkte der Gastgeber den Druck weiter auf unser Tor. Wir standen ziemlich tief in der eigenen Hälfte. Bei einer weiteren guten Kontersituation unserer Mannschaft übersah unser Spieler einen mit aufgerückten Mannschaftskameraden in der Mitte, der komplett frei stand. Wie so oft im Fußball fiel im Gegenzug der verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1. Zwei Minuten vor dem Ende konterten wir die Platzherren ein erneutes Mal aus, jedoch konnte unser Stürmer den Ball nicht im Tor unterbringen, nachdem er auch den Torwart ausgespielt hatte.

Fazit: Ein etwas glücklicher Punkt für uns, der aufgrund der starken Leistung der Defensive verdient war. Mit mehr Cleverness und Abgeklärtheit wären es 3 Punkte gewesen.

 

 

FV Bad Vilbel gegen 1. FC 06 Erlensee am 15.11.14

Ergebnis 2:4, Spielzeit 70 Minuten


Vor dem Spiel gegen den FV Bad Vilbel war die Marschrichtung klar: Nur ein Sieg zählte in Bad Vilbel gegen den Tabellenvorletzten, der erst 1 Sieg in der laufenden Saison zu verzeichnen hatte. Allerdings kam dann direkt vor dem Spiel die Nachricht, dass unser Keeper sich beim Aufwärmen verletzt hatte. So musste ein Feldspieler das Tor hüten.

Dennoch begann unsere Mannschaft sehr konzentriert und störte den Gegner sehr früh in deren Spielhälfte beim Spielaufbau. So zwang man den Gegner zu Fehlpässen oder eroberte den Ball sehr schnell. Man spielte sehr variabel, nutzte das ganze Spielfeld aus und lies Ball und Gegner laufen. Es gab sehr viele schöne Spielzüge zu sehen und nachdem man in Ballbesitz kam, wurde schnell nach vorne gespielt. So fielen bis zum Halbzeitpfiff 4 Tore für uns zum 4:0 Halbzeitstand. Das Ergebnis hätte jedoch noch deutlich höher ausfallen können, wenn man die weiteren zahlreichen Torchancen genutzt hätte.

Nach der Halbzeitpause kam der Gastgeber wie ausgewechselt aus der Kabine. Unsere Spieler wurden früh gestört und teilweise hart attackiert. Das bekam unserer Mannschaft überhaupt nicht und man gab völlig unverständlich das Spiel aus der Hand. Jetzt spielte Bad Vilbel energischer nach vorne und erzielte nach einer zu kurzen Faustabwehr unseres "Ersatztorhüters" mit einem Sonntagsschuss das 1:4. Nach einer Rangelei und einem Nachtreten eines Vilbeler Spielers sah dieser die rote Karte. Gegen 10 Spieler kam unsere Elf jedoch nur selten vor das gegnerische Tor. Bei 3 dieser Vorstöße reagierte der gegnerische Torhüter gut und parierte die Bälle. In der letzten Spielminute fiel nach einem Freistoß für Bad Vilbel sogar noch das 2:4.

Fazit: In der 1. Halbzeit spielte man guten Fußball und suchte konsequent den Weg zum gegnerischen Tor. Diese offensive Komponente und auch das Zweikampfverhalten ließ man in der kompletten zweiten Hälfte vermissen. Leider wurden wiederum viele Torchancen nicht genutzt. Gegen einen anderen Gegner wäre das Spiel noch einmal richtig eng geworden, nächste Woche in Bornheim darf man sich so etwas nicht erlauben.

 

 

Spvgg Neu-Isenburg gegen 1. FC 06 Erlensee am 08.11.14

Ergebnis 2:1, Spielzeit 70 Minuten


Das Spiel beim Tabellenvierten in Neu-Isenburg begann sehr flott von den Gastgebern. In den ersten Minuten gab es mehrere Eckbälle für die Neu-Isenburger, aber unsere Mannschaft überstand diese erste Drangperiode schadlos und sorgte seinerseits für Entlastung durch schnell vorgetragene Konter. So hätte es nach wenigen Minuten Strafstoß für uns geben müssen, nachdem der gegnerische Torwart unseren Stürmer hörbar foulte. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Nach einem weiteren schnell vorgetragenen Angriff unserer Mannschaft über den Flügel fiel dann das 1:0 für uns. Diese Führung konnte jedoch nur wenige Minuten gehalten werden, da nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr der Gegner den 1:1 Ausgleichstreffer markieren konnte.

Nun wurde das Spiel seitens der Neu-Isenburger etwas ruppiger bzw. härter geführt. Der Schiedsrichter war hier gefordert. Bei einem rüden Foul von hinten an unserem Stürmer hätte es "Rot" geben müssen. Der Schiri sah es anders und zog nur Gelb, obwohl der Spieler nicht mehr an den Ball kommen konnte. Danach spielte sich das Spiel vorwiegend im Mittelfeld ab und kein Team kam zu klaren Chancen.  So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, der Gastgeber versuchte sich vor unser Tor zu kombinieren und wir verteidigten gut. Bis zur 48. Minute, da wurde der Gegner nach einem Ballverlust im Mittelfeld zu einem Konter eingeladen und der aufgerückte Außenverteidiger hatte keine Mühe den Ball ins Tor zum 1:2 zu schieben.Danach versuchte unsere Mannschaft sich Torchancen zu erspielen, doch der Gegner ließ nicht viel zu. Lediglich bei Standards für uns gab es 2,3 gute Möglichkeiten die leider ungenutzt blieben. So blieb es dann auch beim 2:1 Sieg für Neu-Isenburg.

Fazit: Gut gespielt, mit etwas Glück und mehr Cleverness hätte man einen Punkt mitnehmen können. Nächste Woche in Bad Vilbel sollten es bei ähnlicher Leistung unserer Mannschaft 3 Punkte werden.

 

 

1. FC 06 Erlensee gegen Kickers Offenbach U14 am 01.11.14

Ergebnis 1:0, Spielzeit 70 Minuten


Das Spiel gegen die U14 von Kickers Offenbach wurde mit 45 minütiger Verspätung begonnen, da der Schiri sich verspätete. Beide Teams begannen die 1.Halbzeit sehr vorsichtig und agierten verhalten nach vorne. Deswegen gab es auch nur jeweils eine Torchance für jedes Team nach einer Standardsituation, welche jedoch von beiden Torhütern entschärft wurde. Die Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend und standen sehr kompakt, wobei der OFC tiefer stand und der FCE etwas höher versuchte den Spielaufbau des Gegners zu stören. Zur Halbzeit stand es deshalb torlos 0:0.
 
Nach der Pause kam der OFC Nachwuchs besser aus der Kabine und drängte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte. In dieser Drangphase vergab der OFC vier, fünf sehr gute Möglichkeiten zum Torerfolg. Mal war ein Bein dazwischen oder die Latte rettete für unsere Mannschaft. Unser Torwart entschärfte auch einige Bälle grandios und hielt sein Team somit im Spiel.  Teilweise wurden die erkämpften Bälle von unserer Mannschaft zu schnell wieder an den Gegner verloren. Das unsere Elf das besser kann, deutete Sie in der ein oder anderen Situation auch an. Durch schnell vorgetragene Konter war unsere Mannschaft mehrere Male gefährlich vor dem OFC Tor.
Einer dieser Konter entsprang ein Eckball, der zum 1:0 für uns führte. Danach passierte nicht mehr viel, sodass das Spiel mit 1:0 gewonnen wurde.

Fazit: 1:0 gegen den OFC gewonnen, wenn auch etwas glücklich. Aber am Ende des Tages zählen nur die 3 Punkte und man konnte den 5. Tabellenplatz festigen. Nächste Woche in Neu-Isenburg müssen wir uns noch steigern, um dort etwas zählbares mitzunehmen, da der Gegner als einer der Favoriten um den Aufstieg in die Hessenliga gezählt wird.

 


1. FC 06 Erlensee gegen FSV Frankfurt U14 am 18.10.14

Ergebnis 1:3, Spielzeit 70 Minuten


Am Samstag, den 18.10.14, hatte man mit dem FSV Frankfurt, den direkten Tabellennachbarn zu Gast.Man war gespannt, wie sich unsere Mannschaft schlagen würde. Erwartungsgemäß hatte der FSV mehr Ballbesitz und mehr Spielanteile. Auch technisch zeigte der Gegner ein sehr anspruchsvolles Niveau. Aber unsere Jungs hielten gut dagegen und wussten durch eine gute Zweikampfleistung zu gefallen, die zuletzt in dem ein oder anderen Spiel nicht ausreichend war. Nach vorne ging jedoch nicht allzu viel, da man zu selten die Bälle in der Spitze halten konnte, um auch mal für Entlastung zu sorgen. Der FSV hatte trotz seiner höheren Spielanteile, bis auf einen Kopfball, wenig Einschussmöglichkeiten, sodass es mit 0:0 in die Halbzeitpause ging.

Durch intensive Laufarbeit konnte man bis zu einem Eckball in der 45.minute das 0:0 halten. Bei dem besagten Eckball stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht, und der FSV ging durch einen Kopfball mit 0:1 in Führung. Keine 2 Minuten später fiel nach einer feinen Einzelleistung des FSV Stürmers das 0:2 und direkt danach das 0:3. Dies passte nicht in den bisherigen Spielverlauf. In diesen fünf Minuten zeigte man keines der Attribute, die man zuvor an den Tag gelegt hatte. Der Gegner bestrafte dies eiskalt. Das man auch Tore erzielen kann, zeigte ein energisch vorgetragener Angriff unserer Mannschaft in der 62. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer. Man hatte noch zwei weitere Chancen, die man leider nicht nutzen konnte.

Fazit: Verdiente Niederlage gegen den FSV Frankfurt, da der Gegner die Schwächephase unseres Teams eiskalt ausnutzte. Hieraus muss man lernen, damit man sich auch am Ende des Tages für seine Arbeit belohnt. Am kommenden Sonntag trifft man im Testspiel auf den JFV Alsbach-Auerbach, Vertreter aus der Gruppenliga Darmstadt, bevor es eine Woche später, am 1. November 2014 gegen den jüngeren Jahrgang des OFC geht.

 

 
FC Neu Anspach gegen 1. FC 06 Erlensee am 11.10.14

Ergebnis 0:3, Spielzeit 70 Minuten


Beim noch punktlosen Tabellenletzten war die Devise vor dem Spiel klar ausgerichtet. Ein Sieg musste her, alles andere wäre eine Riesenüberraschung. So ging unsere Mannschaft auch von Anfang an offensiv in dieses Spiel.
Es dauerte nur bis zur 7. Minute, dann fiel nach einer feinen Einzelleistung unseres Mittelfeldspielers das 1:0. Weitere gute Spielzüge mit anschließenden Torchancen wurden leider nicht genutzt. Erst bei einem Freistoß kurz vor der Halbzeit aus ca. 35 Metern wurde der gegnerische Torwart von einem unserer Spieler irritiert, und der Ball kullerte zum 2:0 ins lange Eck. Aufgrund der Spielverhältnisse war es auch eine absolut verdiente Halbzeitführung. Ähnlich verlief auch die 2.Halbzeit, sodass der Gegner keine Möglichkeit hatte unsere Defensive in Gefahr zu bringen. Nur eine der zahlreichen Chancen wurde durch einen Elfmeter zum 3:0 Sieg genutzt.

Fazit: Verdienter Sieg! Es wurden zu viele Torchancen vergeben, ansonsten kann das Spiel bei konsequenter Torchancenverwertung auch 7:0 oder 8:0 ausgehen. Kommende Woche kommt nun ein richtiger Brocken ins Sportzentrum nach Erlensee. Der FSV Frankfurt, noch ungeschlagen, ist zu Gast. Hier muss noch einmal eine klare Leistungssteigerung her, um Punkte einzufahren.  

 

 

1. FC 06 Erlensee gegen JSG Freigericht/Hasselroth am 04.10.14

Ergebnis 3:1, Spielzeit 70 Minuten


Im Heimspiel gegen Freigericht/Hasselroth begann unsere Mannschaft sehr elanvoll und machte gleich deutlich, dass sie heute die 3 Punkte in Erlensee behalten wollte. Nach mehreren gut vorgetragenen Angriffen unserer Mannschaft fiel nach 13 Minuten das verdiente 1:0 für uns. Gleich im Gegenzug kassierten wir nach einem flach getretenen Freistoß das 1:1. Dabei ging der Ball durch unsere Abwehr und kein Spieler fühlte sich für seinen Gegner verantwortlich, sodass dieser aus 2 Metern nur noch einschieben musste. Vom Gegentor unbeeindruckt, machten wir weiter Druck auf das gegnerische Tor. So kam es zu Torchancen fast im Minutentakt. Eine dieser Chancen wurde kurz vor der Halbzeitpause zum 2:1 genutzt. Eine vollkommen verdiente Führung zur Halbzeit.
 
Mit genau dem gleichen Elan machte unsere Mannschaft auch im 2. Abschnitt weiter. Allerdings wurden die Torchancen teilweise fahrlässig ausgelassen und kläglich vergeben.
Mit zunehmender Spielzeit musste man befürchten, dass der Gegner noch den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen könnte. Mit den Auslassen der Chancen baute man den Gegner teilweise auf, der wieder an sich glaubte. Nach weiteren hochkarätigen Chancen, fiel in der Nachspielzeit das erlösende 3:1 für uns.

Fazit: Ein vollkommen verdienter Sieg unserer Mannschaft. Leider belohnt Ihr Euch zu wenig für den Aufwand, den Ihr betreibt. Die Chancenauswertung war wie auch schon am Mittwoch teilweise katastrophale, ansonsten steigert Ihr Euch Woche für Woche, Ihr seid auf einem guten Weg!

 

 

SG Rosenhöhe U14 gegen 1. FC 06 Erlensee am 01.10.14

Ergebnis 3:3, Spielzeit 70 Minuten


Am späten Mittwochabend ging es nach Offenbach zur Rosenhöhe. Dort kam es zum Duell gegen den jüngeren Jahrgang der SGR. Man begann selbstbewusst und konnte durch zwei Torwartfehler, bei denen der gegnerische Torwart beide Distanzschüsse nur nach vorne abwehren konnte, mit 2:0 in Führung gehen. Im Anschluss ließen wir mehrere gute Torchancen aus. So hätte es nach 15 Minuten schon 4:0 für uns stehen können.  In dieser Phase des Spiels kontrollierten wir Ball und Gegner.  Nach 20 Minuten stellten wir unser Offensivspiel und unsere Aggressivität komplett ein, sodass der Gegner besser ins Spiel kam. Wie es im Fußball so schön heißt: "Wenn man vorne die Tore nicht macht, wird man hinten bestraft", kam es auch hier so. Durch zwei Standardsituationen konnte der Gegner noch vor dem Seitenwechsel zum 2:2 ausgleichen.

In der 2.Halbzeit wurde es wieder etwas besser, was das Spiel nach vorne anging. Nach einem Eckball köpfte ein aufgerückter Abwehrspieler an den Pfosten, den Abpraller schob unser Stürmer zum 3:2 ein. Das Spiel ging nun hin und her, jedoch ohne zwingende Torchancen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld rutschte unserem Abwehrspieler der Ball über den Kopf zum 3:3 Endstand.

Fazit: Vor dem Spiel, wäre 1 Punkt bei der SG Rosenhöhe in Ordnung gewesen, doch nach den ersten 20 Minuten hätten es 3 Punkte sein müssen. Die Chancenverwertung muss wesentlich besser werden, um am kommenden Samstag gegen die JSG Freigericht/Hasselroth den nächsten Dreier einzufahren. Unsere Genesungswünsche gehen an einen unserer Spieler, der sich kurz vor der Halbzeitpause das Handgelenk brach.

 

 
1. FC 06 Erlensee gegen JSG Rosbach/Rodheim am 27.09.14

Ergebnis 2:0, Spielzeit 70 Minuten


Nach einer ziemlich ausgeglichenen und eher torchancenarmen 1.Halbzeit, mit leichten Vorteilen für uns, stand es zur Halbzeit 0:0. Nach Chancen hätte es auch 1:1 stehen können. Gerade in der Anfangsphase agierte man sehr nervös und hektisch und spielte die Bälle viel zu unkontrolliert nach vorne.

Nach der Halbzeitpause kam unsere Mannschaft präsenter aus der Kabine und der Gegner tauchte selten vor unserem Tor auf. Einmal sorgte ein Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart noch einmal für Torgefahr vor dem eigenen Tor. Ansonsten dominierte unsere Mannschaft die 2.Halbzeit. Gute Kombinationen führten zu vielen gute Torchancen, die allerdings vergeben wurden, mal war der Pfosten im Weg, mal hielt der Torwart sehr gut oder der Ball wurde nicht richtig getroffen. So dauerte es bis kurz vor Schluss bis endlich das erlösende 1:0 für uns fiel. Hierbei zeigte man endlich mal den nötigen Willen, um auch ein Tor schießen zu wollen. Keine 2 Minuten später der 2:0 Führungstreffer, was gleichzeitig der Endstand war. 
 
Fazit: Bei besserer Chancenverwertung hätte es auch höher ausgehen können. Gut gespielt und verdient gewonnen. Endlich eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 3 Punkten abgeschlossen. Weiter so Jungs!

 

 


1. FC 06 Erlensee gegen JFC Frankfurt am 20.09.14

Ergebnis 1:4, Spielzeit 70 Minuten


Im ersten Heimspiel der Saison war der JFC Frankfurt zu Gast in Erlensee. Zu Beginn des Spiels war unsere Mannschaft präsent und man dachte, dass nun der Knoten geplatzt sei. Allerdings war dies nicht lang von Dauer und der FCE gab völlig unverständlich das Spiel aus der Hand. Zu weit weg von den Gegenspielern, zweikampfschwach und viele Abspielfehler im Spielaufbau. Einen dieser Fehler nutzte der JFC clever zum 1:0 aus. Das unsere Elf besser spielen, kann zeigte Sie gegen Ende der ersten Halbzeit. Endlich mal ein vernünftiger vorgetragener Angriff unserer Mannschaft führte zum 1:1 Halbzeitstand.

Nun dachte man, dass der Schwung mit in die 2. Hälfte genommen wird, doch schlafmütziges Abwehrverhalten ermöglichte dem Gegner direkt nach der Pause den Führungstreffer. Die wenigen Möglichkeiten wurden überhastet vergeben oder man vertändelte den Ball in aussichtsreicher Position. So kam es, wie es kommen musste, der Gegner hatte Torchancen und drei dieser Möglichkeiten wurden zum 1:4 genutzt.

Fazit:
Verdiente Niederlage! Wenn man sich nicht darauf besinnt, dass Kämpfen, viel Laufbereitschaft und gesunde Zweikämpfhärte mit zum Fußballspielen gehört, dann wird es schwer gegen jeden Gegner in dieser Saison.

 

 

Rot-Weiss Frankfurt gegen 1. FC 06 Erlensee am 16.09.14

Ergebnis 4:0, Spielzeit 70 Minuten


Auch im zweiten Spiel auswärts bei Rot-Weiß Frankfurt knüpfte unsere Mannschaft da an, wo sie letzte Woche in Oberursel aufgehört hatte. Zu wenig Entschlossenheit in den Zweikämpfen und bei Balleroberung unsererseits wurden die Bälle entweder zu schnell verloren oder ungenau abgespielt. Folgerichtig hatte der Gegner Torchancen, die von unserem Torhüter zweimal vereitelt wurden. Gegen das 1:0 für Rot-Weiß konnte auch er nichts machen, zumal es stark abseitsverdächtig war. Jedoch ging auch hier wieder mangelndes Zweikampfverhalten dem Treffer voraus.

Wer gehofft hatte, in der 2.Halbzeit wird es besser, wurde eines Besseren belehrt. Wenig Kombinationen und nur ein Torschuss unserer Mannschaft im zweiten Abschnitt. Das ist einfach zu wenig, um den Gegner in Bedrängnis zu bringen und Punkte mit ins heimische Sportzentrum zu nehmen. So kam es auch wie es kommen musste, der Gegner konnte noch 3 weitere Tore in den letzten 8 Spielminuten erzielen. Hier zeigte man zudem noch eine mangelnde Körpersprache, die der Gastgeber konsequent ausnutzte.
 
Fazit: Eine verdiente Niederlage unserer Mannschaft, auch wenn es um ein Tor zu hoch ausfiel. So kann man in der Gruppenliga nicht bestehen. Das Zweikampfverhalten, die Aggressivität und auch die spielerische Komponente müssen enorm verbessert werden.

 

 

Eintracht Oberursel gegen 1. FC 06 Erlensee am 10.09.14

Ergebnis 0:3, Spielzeit 70 Minuten


Insgesamt vier Spieler standen im ersten Punktspiel gegen Eintracht Oberursel nicht zur Verfügung, drei verletzte und ein Spieler, dessen Freigabe noch nicht da ist.
 
Unsere Mannschaft begann sehr nervös. Viele Abspielfehler im Spielaufbau brachte unsere Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis. Diese jedoch konnte stand halten und der Gegner wurde nur selten gefährlich. Selbst nach dem 1:0 Führungstreffer war unserer Mannschaft weiterhin die Nervösität anzumerken. Nach einem Freistoß für uns, bekam unser Stürmer den Ball und zog sofort aus 11 Metern ab. Der Schuss ging zunächst an die Latte, den Abpraller schob er dann selbst ins Tor zum 1:0 ein. Der Gegner konnte außer einem Pfostenschuss kein Kapital aus den Fehlern und dem mangelnden Zweikampfverhalten schlagen. Nach einem Freistoß für uns, bekam unser Stürmer den Ball und zog sofort ab. Nach einem Eckball nahm einer unserer aufgerückten Abwehrspieler den Ball volley, der gegnerische Torwart lenkte den Ball noch an die Latte. So ging es mit einer Führung in die Pause. 
 
In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft besser in die Zweikämpfe und spielte etwas gefälliger nach vorne. Zwei dieser Spielzüge führten zum 2:0 und 3:0. Durch das frühe Tor zum 2:0 kam nun etwas Ruhe in die Partie und man konnte den Ball nun etwas besser laufen lassen. Der Gegner kam nur noch wenige Male vor unser Tor, einmal parierte unser Torwart und ein anderes Mal passte ein zurückgeeilter Mittelfeldspieler auf.

Fazit:
Sieg um ein, vielleicht zwei Tore zu hoch, allerdings aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Es gibt noch viel Luft nach oben, vor allem wenn man am kommenden Dienstag bei den Rot-Weißen aus Frankfurt etwas mitnehmen möchte.